Getränke

Nachdem ich durch die Anreise in Nürnberg und die daruf folgenden spontanen Aktivitäten absolut keine Zeit mehr gefunden habe die Packliste zu aktualisieren, mache ich da eben nun (während ich in einem Bett liege *muahah).
Also wo waren wir? Genau... Nachdem wir uns entschieden haben was wir zu Essen mitnehmen überlegen wir uns, wie denn die Dauerwust, das Toastbrot und die Aldi-Schokobrötchen runtergespült werden sollen.

Wenn man an Festivals +Getränke denkt, fällt einem fast zuerst der gute Gerstensaft (Bier! Falls hier jemand so ungebildet ist!) ein.
Diesen gibt es in vieeelen verschiedenen Sorten, die zumeist erhebliche Qualtäts-bzw. Geschmacksunterschiede darbieten.
Während meien persönlichen Vorlieben (Wahrscheinlich auch wegen eienm Stück Lokalpatriotismus) sich eher auf Krombacher und Eichener (und ab und zu mal Bosch), achten andere lieber auf den Preis und vergraben sich in Oettinger oder Hansa.
Letztere beiden kann ich überhaupt nicht ab. Ich rieche  nur dran und muss brechen. ^__^ - also wagt es niemals mir ein Oettinger oder ein Hansa anzudrehen. Ernsthaft: Lieber verzichte ich auf Bier, als dass ich dieses Zeug nocheinmal trinke.
Nachdem die vorsorglichen 15 Fässer Bier (Sorte euch überlassen) eingekauft wurden, fällt einem ein, dass nur wenige Menschen von Bier allein leben könnten, auch wenn es viele wollen.
Der nächste wichtige Grundstoff wäre als - klar- der Met.
Während es auch dort wieder Menschen gibt, die Met als "Türkischen Honig mit billigem Fusel" bezeichnen, sind es doch genug, die dem guten Tropfen nicht abgeneigt sind.
Aber auch hier gilt: es gibt Met und es gibt Wasser mit (schlechtem) Metaroma. Auf Nummer sicher geht man bei geeignetem Geschick immer mit selbstgemachtem Met. Der schmeckt zumeist am besten, da man bei gegebenen Talent viel am Geschmack herumfeilen kann. ich selbst habe keine Ahnung wie man das macht, aber ich hoffe immer, dass es genügend andere gibt, die Ahnung haben. ^^
Ansonsten gibts die möglichkeit teuer (aber zum größten Teil guten) Met auf Weihnachts- und Mittelaltermärkten einzukaufen, meist von Imkereien die nebenher auch noch ultratrve Bienenwachskerzen anbieten (unerlässlich für das trve Feuerritual o__O) oder in einem Kaufhof der eigenen Wahl Met der Marke Kaltenburger (Katlenburger? Keine Ahnung) für knappe 3 Euronen oder Bärenmet (viel besser) - bei uns für fast  9 Euronen- zu kaufen. 

Und erneut dieser grauenhafte Gedanke: Mit Met und Bier alleine werde ich nicht glücklich... Wo bleibt das Feuer?!

(Achtung: Alle folgenden Angaben und Erfahrungen stammen natürlich nicht aus meiner Hand sondern aus Erzählungen anderer über-18-Jähriger...)

Also ab in den Laden und hochprozentiges gekauft.
Zu den Favoriten scheinen zu zählen: Whiskey, Wodka, Korn, Rum und Absinth.  In der Reihenfolge.
Diese, zur schnellen Steigerung und noch schnelleren entleerung des Magens geeigneten Getränke kostet mehr und haben weniger Inhalt als Bier und Met zusammen. Dafür hat es der Inhalt in sich und wers übertreibt ist schnell Opfer von witzigen Fotos (witzig für die, die sie machen).

Aber natürlich kauft man diese Sachen ja eigentlich NUR um sich im Falle einer kalten Festivalnacht von innen zu wärmen.... -oder?
Auch immer wieder gerne mitgebracht wird Tequila. Da stellt sich aber oft heraus, dass es pur wie Benzin schmeckt - und welcher Depp hatte schon den nerv Zitronen uns Salz mitzubringen. Also für den Fall : Tequila dabei kommt auf die Packliste noch Zitrone und Salz. ^^
Um wieder auf die üblichen Verdächtigen zurückzukommen... viele trinken ihr Zeug lieber gemischt als pur. Um sie zu mischen eignen sich verschiedenste Limonaden und bei Wodka eignet sich sogar Schokoladen-Vanille - Tee aus dem Aldi (nein, ich habe keinen Vetrag mit diesem Geschäft.-.- ). Cola ist bei Whiskey der Vorreiter, Orange bei Wodka, Energydrinks bei Korn, bei Rum weiss ich so spontan nichts und bei Absinth -nat.- Zucker und Wasser.

Entsprechende Zuckerwässerchen uns Säfte sollten auch auf eure Liste der Getränke.
Wobei es zu denen auch unverakloholisiert was zu sagen gibt...
Denn zumindest ich schwöre auf Säfte und Zuckerwasser, wenn es darum geht meinen kaputten Körper am morgen dazu zu bewegen mich vor die Bühne zu bringen. 
Sie vertreiben den ekeligen Geschmack vom Vortag aus dem Mund, machen zumindest ein wenig satt, lindern übelkeit und überhaupt sind sie prima ^_^
Und wenns ums wachmachen geht: Wer will und kann, kann sich irgendwie eine Kaffemaschine oder fertigen, kalten Kaffe mitbringen. Tut auch gut.
BTW solltet ihr nicht vergessen eure Becher, Hörner, Humpen und all dieses andere Zeug einzupacken....

 

Also für heute auf die Liste:
-Getränke (welche bleiben euch überlasseen)
-Becher und co.
- Bei Bedarf Zitrone und Salz. 

29.12.06 11:55

bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


alexkid / Website (29.12.06 20:17)
du hast derbst einen an der waffel, kind. aber ich find dich kultig =) und lass dich ned immer von mir ärgern


Sassi (30.12.06 16:33)
Wer hier derbst einen an der Waffel hat wird sich die tage noch zeigen. Und anmalen hilft da auch nich. Und spass macht das auch nicht...spätestens wenn ich aufwachen und zum amoklaufenden emokiddie mutiere-
HÖR AUF.

Warum schreib ich eigentlich in meinen eignen Blog, wenn du neben mir sitzt? O_o #

Genau - ich hab einen an der Waffel. Aber so was ist anscheiennd Kultig ^___^


alexkid / Website (30.12.06 21:21)
was sich noch zeigen wird, lassen wir mal offen. lustig wirds mit sicherheit, vor allem mit nem rothaarigen fusselkätzchen *g*

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen